umschlag_cover_2017_01_07_web_new
Susanne Jaspers & Georges Hausemer
Luxemburg. Das einzigartigste Großherzogtum der Welt
256 Seiten, 12 x 20 cm
Broschiert mit Klappen
ISBN 978-99959-43-11-0
19,95 €
Im Buchhandel oder direkt bei capybarabooks (zzgl. Versandkosten) erhältlich:
contact@capybarabooks.com

Einmaliges Großherzogtum

Das kleine Land im Herzen Europas. Ein Paradies für Sprachjongleure und Naturfreunde, ein Eldorado für Liebhaber gepflegter Gastronomie und moderner Kunst, ein Tummelplatz für Bewunderer avantgardistischer Architektur und archaischer Landschaften. Luxemburg, ein Land wie kein anderes, gespickt mit Banken und Burgen, lebendigen Industriedenkmälern und verwunschenen Schlössern, Kirchen, Kneipen und Kapellen. Luxemburg, das letzte Land weltweit, das noch von echten Großherzögen regiert wird, aber keine wirklichen Prominenten kennt, geschweige denn wahre Stars.
In rund 40 Reportagen, Glossen und Interviews nehmen die Autoren ihre Leser mit an kuriose Grenzorte, in märchenhafte Zoos, aristokratische Gärten, einbruchsichere Museen und auf die schaukelnden Sessel einer Seilbahn, in der schon Mick Jagger mit Muffensausen zu kämpfen hatte. Sie entführen sie in das berühmteste und zugleich unbekannteste Dorf Europas, zu weltoffenen Künstlern und russischen Emigranten an der weinseligen Mosel. Sie besuchen mit ihnen wundersame Heilige, begeben sich in die Obhut flusstüchtiger Fährleute und machen einen Abstecher zu monarchiebegeisterten Portugiesen.
Ein kenntnisreicher Wegweiser für Flaneure, Genießer und Entdecker. Zusammengestellt von Autoren, die ihrem Sujet seit der Geburt verbunden bzw. seit Jahrzehnten mit Leib und Seele verfallen sind. Mit zahlreichen Fotos und Illustrationen.
SIGNATUR LUXBG_CMYK_DE (600 x 324)
Über den Autor

Susanne Jaspers, 1970 in Aachen geboren, hat neben literarischen Texten in Zeitschriften und Anthologien auch Reisereportagen und mehrere Bücher veröffentlicht. Georges Hausemer, 1957 in Differdingen geboren, ist als Schriftsteller, Übersetzer und Reisejournalist tätig. 2015 haben die beiden gemeinsam das erfolgreiche Reisebuch „Donostia / San Sebastián. Die glücklichste Stadt der Welt“ verfasst.

Pressestimmen

»Ein buntes, vielseitiges Porträt dieses verkannten Ländchens und seiner Bewohner.« Frankfurter Allgemeine Zeitung

»Der ›einzigste‹ selbstironische Luxemburgführer der Welt (…) hebt sich wohltuend vom Reiseführer-Kitsch ab, den es sonst so über das Großherzogtum zu lesen gibt.
Das Besondere an diesem Luxemburgreiseführer ist seine ironische Haltung zum eigenen Land. Während normalerweise im Großherzogtum Kritik gerne als Nestbeschmutzung angesehen wird, nimmt das Autorenpaar das eigene Land nicht ganz so ernst und spricht auch die Problemzonen an …« Stefan Miller, Saarländischer Rundfunk, 9.3.2017

»Ein überaus eigensinniges und amüsantes Buch, mit dem selbst ›Stacklëtzebuerger‹ ihr Land neu entdecken können (…) Was auch immer als unumgängliche Sehenswürdigkeit gelten durfte, wird in diesem Buch entweder aus einem ungewöhnlichen Blickwinkel betrachtet oder gleich durch Unbekanntes, Kurioses und eigentlich genauso Sehenswertes ersetzt. Ihre anarchische, ebenso humorvolle wie ehrliche Vorgehensweise bewahren sich die Autoren selbst, wenn sie auf die kulinarischen Attraktionen des Landes zu sprechen kommen: statt zum Winzer geht es in die Brauerei, statt zur Sterneköchin in den italienischen Supermarkt oder das alteingesessene portugiesische Lokal.« Livres

»En eenzegaartegt Buch iwwer eist Land, mat vill Léift an Humor zesummegedroen a geschriwwen!« RTL Radio Lëtzebuerg 

»Frisches Storytelling für Luxemburg (…) Ein cleverer, neuer Schachzug aus dem Hause capybarabooks (…) In schillernden Farben zeichnen die Autoren das Leben vor Ort nach und – kommentieren dazu in einem herrlich ironischen Ton (…) Ein Guide, von dem sich mancher etwas abschauen kann – und der schon wegen seiner Machart ebenso ›einzigartigst‹ ist wie das Land, das er beschreibt.« Luxemburger Wort, Die Warte

»Dieser Reiseführer der etwas anderen Art, geschrieben von den beiden Luxemburgern Susanne Jaspers und Georges Hausemer, ist anders, als übliche, nicht selten langweilige Reiseführer über das Großherzogtum. Das liegt daran, dass die Verfasser nicht mit Selbstironie sparen. Wir finden: absolut unterhaltsam.« die grenzgänger

»Ein buntes Potpourri an schrägen Geschichten, echten Hinguckern und messerscharf beobachteten Eigenheiten des Landes wurde hier von den Autoren zwischen zwei Buchrücken, nicht gepresst, sondern verführerisch dargeboten. Wehrhafte Burgen werden hier gleichermaßen angepriesen wie kleine Dörfer, deren Einwohnerzahl locker an einer Hand abzuzählen ist. Die Einzigartigkeit eines Zoos ist mindestens genauso wichtig wie ein Interview mit Désirée Nosbusch, dem charmanten Exportschlager aus der einflussreichen Medienszene. Apropos Zoo. Der Verlag capybara books, der dieses Buch komplett verantwortet, hat hier zwar nicht seinen Ursprung, dennoch eine ganz enge Verbindung zu einigen Bewohnern.
(…) Wer Luxemburg als langweilig bezeichnet, kennt weder Land noch dieses Buch. Über 250 Seiten Appetitmacher auf ein Land, das sich immer noch schwertut eine eigene Identität zu definieren, aber so unglaublich abwechslungsreich ist, dass die geringe geographische Größe dem staunenden Auge ein Schnippchen schlägt.« aus-erlesen.de

»Ungewöhnlich unterhaltsam.« Trierer Wochenspiegel