georges-hausemer-photo-by-susanne-jaspers-2015-600-x-600

»Sind jetzt alle da. Kann ich nun gehen.« * Ein Abend für Georges Hausemer

Der Luxemburger Schriftsteller, Reisejournalist, Übersetzer, Zeichner und capybarabooks-Verleger Georges Hausemer ist im August 2018 im Alter von nur 61 Jahren gestorben. Eigentlich hätte er am 7. November in der Luxemburger Botschaft in Berlin lesen sollen. Stattdessen möchten wir nun an diesem Abend an den Batty Weber-Preisträger 2017 erinnern. Claude D. Conter, Direktor des Nationalen Literaturarchivs, führt in eine Auswahl früher Texte bis hin zu Hausemers aktuellem, posthum erscheinenden Werk ein. Der Schauspieler Max Thommes sowie die Autorin und capybarabooks-Verlegerin Susanne Jaspers werden im Wechsel Auszüge aus den vorgestellten Texten lesen. Und im Anschluss lädt die Botschaft zu Georges Hausemers Lieblingshäppchen ein.

Am Mittwoch, dem 7. November 2018, um 18:30 Uhr in der Luxemburger Botschaft, Klingelhöfer Straße 7, Berlin

*(Der Suppenfisch, 2014)

georges-hausemer-photo-by-susanne-jaspers-2015-600-x-600

Mittwoch, 12. September 2018, 19:30 Uhr

»Der Tod ist ein weißes Blatt«

Gedenkfeier für den Schriftsteller und capybarabooks-Verleger Georges Hausemer am Mittwoch, dem 12. September 2018, um 19:30 Uhr im Centre national de littérature, 2, rue Emmanuel Servais, Mersch. Weitere Informationen unter:https://cnl.public.lu/fr/index.html

#Cover hinten-innen Porträt

Veranstaltungen von und mit capybarabooks-Autoren 2018

 

Donnerstag, 8. November 2018, 19:30 Uhr

Buchpräsentation »Die Allee der Zähne. Reisenotizen aus Iran« von Guy Helminger, im Centre national de littérature, 2, rue Emmanuel Servais, Mersch. Mehr Informationen in Kürze.

HipstamaticPhoto-532703640 (600 x 450)

capybarabooks auf den Walfer Bicherdeeg 2018

Auch 2018 wird der Verlag mit dem Wasserschwein selbstverständlich wieder auf den Walfer Bicherdeeg am 17. und 18. November dabei sein. Unsere Autorinnen und Autoren freuen sich ebenso über den zahlreichen Besuch ihrer Leser an unserem Stand in Halle 1 wie die Wasserschweine selbst, die ein paar spannende und überraschende Buchneuheiten vorstellten. Selbstgebackene Waffeln gab es natürlich auch wieder, worüber sich nicht nur die Schriftsteller und Verleger freuen dürfen

Foto Überreichung Christiane Kremer

Verleihung des Prix Batty Weber 2017 an Georges Hausemer

Am Montag, dem 23. Oktober 2017, wurde der Schriftsteller und capybarabooks-Verleger Georges Hausemer im Nationalen Literaturarchiv in Mersch mit dem Prix Batty Weber, Luxemburgs wichtigstem Literaturpreis, für sein Gesamtwerk ausgezeichnet. Die kenntnisreiche und launige Laudatio hielt Jean-Marc Lantz, für die musikalische Begleitung sorgte gewohnt virtuos Maurizio Spiridigliozzi am Akkordeon. Im Anschluss an die Preisüberreichung durch Kulturstaatssekretär Guy Arendt und CNL-Direktor Claude D. Conter hielt der Laureat vor proppenvollem Haus eine Dankesrede, die bisweilen nachdenklich, streckenweise durchaus kritisch, aber vor allem augenzwinkernd und selbstironisch daherkam. (Foto: Christiane Kremer)