Eselsohr_Cover
NEU!
Jérôme Jaminet:
Ein Wort in Esels Ohr. Aufzeichnungen

»Komik mit Tiefgang, Sprachwitz auf hohem Niveau. Etwas zum Genießen, sich auf der Zunge zergehen lassen. Perfekte kleine Kleinodien.« Peter H. Marsden

Jérôme Jaminet
Ein Wort in Esels Ohr. Aufzeichnungen
Erscheinungsdatum: 16.03.2021
96 Seiten, 19 x 11 cm
Klappenbroschur
ISBN 978-99959-43-35-6
14,00 €
Web_virons-le-virus_Cover
NOUVEAU
Paul Rauchs:
Virons le virus ! Essai de journal (dé)confiné

Dans le nouveau livre de Paul Rauchs, le protagoniste, le psychiatre Yvan, fait la chronique de la crise sanitaire actuelle qui se veut à la fois journal intime et essai d’analyse. Le virus, en effet, a frappé une société qui, ivre de liberté et angoissée par la perte de repères, a accueilli avec soulagement, au tout début au moins, les restrictions et prescriptions dictées par l’urgence de la pandémie.

Paul Rauchs
Virons le virus ! Essai de journal (dé)confiné
En langue française
Erscheinungsdatum: 18.02.2021
144 pages, 20 x 12 cm
Relié avec jaquette
ISBN 978-99959-43-33-2
17,95 €
Web_Lombardi-Affaire_Cover
NEU!
Guy Helminger:
Die Lombardi-Affäre

»Als ich Bernaz das Küchenmesser an den Hals setzte und seine Schlagader durchtrennte, da war alles da, meine Eltern, meine Kindheit, Bernaz’ Leben, die Romane, die Reisen, Zhang Jiu Mei genauso wie René Haber. Das Großherzogtum mit seinem Premier war da, die Art, wie in diesem Land mit Kunst umgegangen wird. Der Zweite Weltkrieg war da. Die Französische Revolution. Und natürlich die Lombardi-Affäre.«

AUF DER SHORTLIST FÜR DEN PRIX SERVAIS 2021!

Guy Helminger
Die Lombardi-Affäre
Erscheinungsdatum: 20.11.2020
136 Seiten, 20 x 12 cm
Gebunden mit Schutzumschlag, farbiger Vor- und Nachsatz, mit Lesebändchen
ISBN 978-99959-43-32-5
17,95 €
Behescht Cover DEF
NEU!
Georges Hausemer:
Behescht. 97 komprimierte Unterhaltungsromane, begleitet von Bildern und Zeichnungen des Autors

Bei einem seiner seltenen Auslandsaufenthalte kam der fröhliche
Herr Abakus in die Umgebung eines Naturschutzgebietes.
Aus Gründen, die noch erforscht werden müssen, traute er sich nicht
näher heran. Erst recht nicht, als er in einem ihm beiläufig in die Hände
geratenen Prospekt lesen musste, in besagter Ökoregion lebten
lichtscheue Vögel, die nicht singen, sondern grunzen würden wie
Schweine, und zwar ausnahmslos nachts. Folglich könne man diese
flatterigen Gesellen tagsüber nicht nur nicht sehen, sondern zudem
nicht hören. Unter diesen Umständen war auch der fröhliche,
aber ebenfalls ein bisschen schüchterne Herr Abakus bald wieder
aus der betreffenden Landschaft verschwunden.

 

Georges Hausemer
Behescht. 97 komprimierte Unterhaltungsromane, begleitet von Bildern und Zeichnungen des Autors
Erscheinungsdatum: 01.10.2020
232 Seiten, 21 x 21 cm
Klappenbroschur
ISBN 978-99959-43-29-5
25,00 €
Wundholz Cover
NEU!
Anja Di Bartolomeo:
Wundholz

Um genau elf Minuten und fünfzehn Sekunden nach vier spuckte Irmgard Brandl in ihre leicht schwieligen Hände. Zwei Stunden und drei Minuten, nachdem Bäckermeister Schmidlbauer die ersten Semmeln sehr laut und sehr falsch vor sich hin pfeifend in den Ofen geschoben hatte, band Irmi das Seil zuerst um das Transistorradio und dann um den Griff des Megafons und wickelte sich die Regenbogenflagge um den Hals. Zwei Stunden und sieben Minuten, bevor Schussler juniors Anlage ihn wie jeden Morgen mit Richard Wagners Fliegendem
Holländer weckte, bevor er in seinen weinroten Hausmantel schlüpfte und die senfgelb geblümte Gardine beiseiteschob …

 

Anja Di Bartolomeo
Wundholz
Erscheinungsdatum: 24.09.2020
192 Seiten, 20 x 12 cm
Gebunden mit Schutzumschlag, farbiger Vor- und Nachsatz, mit Lesebändchen
ISBN 978-99959-43-31-8
18,95 €
RZ Neubrasilien_Cover.indd
AUCH ALS E-BOOK ERHÄLTLICH!
Guy Helminger:
Neubrasilien

Am Heck des Schiffes neben dem Gepäck schrie jemand: »Adieu Niederlande, adieu Luxemburg, es lebe Dom Pedro, es lebe der Kaiser von Brasilien!« Sein Nachbar schleuderte seinen Strohhut in die Luft, hielt die Hände nach oben, um ihn wieder aufzufangen, aber der Wind griff ihn sich, trug ihn einige Meter über die Mosel und ließ ihn ins Wasser fallen. Schaukelnd lag er auf den Wellen, die das flussabwärts treibende Schiff erzeugte.

Guy Helminger
Neubrasilien
Erscheinungsdatum: 15.05.2020
400 Seiten, 20 x 12 cm
Gebunden mit Schutzumschlag, farbiger Vor- und Nachsatz, mit Lesebändchen
ISBN 978-99959-43-26-4
22,00 €
9789995943226
Jean-Marc Lantz:
Magnetosaurus Nostalgodon. Roman

E Coming-of-Age-Roman voller Komik, Tragik an Nostalgie

Jean-Marc Lantz
Magnetosaurus Nostalgodon. Roman
Lëtzebuergesch
Erscheinungsdatum: 01.07.2019
376 Säiten, 20 x 12 cm
Gebonne mat Schutzëmschlag a Liesbändchen
ISBN 978-99959-43-22-6
25,00 €
Jockey-Cover
Guy Helminger:
Jockey. Komödie

Warte. Mit der habe ich einen Run. Morgen. Verstehste. Ich habe ihr geschrieben, mein Sattel sei aus echtem Leder. Und sie hat geantwortet, ich bringe die Gerte mit.

Das ist doch peinlich.

Wieso das denn?

Ich will Frauen nicht im Internet kennenlernen.

Warum? Wenn dir eine gefällt, tippst du rechts auf den Pokal. Wenn dir das Bild nicht zusagst, tippst du links auf die leere Landschaft. Verstehste. Das ist alles. Wenn sie den Pokal bei dir auch antippt, hast du einen Run.

Guy Helminger
Jockey. Komödie
Erscheinungsdatum: 12.06.2019
106 Seiten, 19 x 11 cm
Klappenbroschur
ISBN 978-99959-43-21-9
12,00 €
Venedig_COVER_Druck 2
Georges Hausemer & Susanne Jaspers:
Wir sehen uns in Venedig. Mein Tumor und ich, ich und mein Tumor, 33 Tage Intensivstation, ein paar davor und viel zu wenige danach

Dieses Buch besteht aus zwei Teilen. Es beginnt mit Georges Hausemers Blog »Mein Tumor und ich«, den er später in »Ich und mein Tumor« umtaufte. Im zweiten Teil erinnert sich seine Ehefrau Susanne Jaspers an die Wochen nach dem letzten Blogeintrag bis zum Tod des Schriftstellers im August 2018 und die Zeit danach.

Georges Hausemer & Susanne Jaspers
Wir sehen uns in Venedig. Mein Tumor und ich, ich und mein Tumor, 33 Tage Intensivstation, ein paar davor und viel zu wenige danach
Erscheinungsdatum: 12.03.2019
272 Seiten, 20 x 12 cm
Gebunden mit Schutzumschlag, farbiger Vor- und Nachsatz, mit Lesebändchen
ISBN 978-99959-43-20-2
20,00 €
9789995943189
Georges Hausemer:
Kleine luxemburgische Literaturgeschichte. Roman

Ein von keinerlei Sachkenntnis beleckter Literaturbanause heuert in einem Luxemburger Editionshaus als Verlagsvertreter an und versucht, in der komplizierten großherzogtümlichen Buchszene den Durchblick zu bekommen.

Georges Hausemers satirischer Roman über den luxemburgischen Literaturbetrieb steckt voller hintergründigem Humor und feiner Anspielungen. Ähnlichkeiten mit lebenden oder verstorbenen Personen sind dabei vielleicht nicht immer rein zufällig und gänzlich unbeabsichtigt. Netterweise nimmt aber auch der Autor selbst sich gehörig auf die Schippe.

Georges Hausemer
Kleine luxemburgische Literaturgeschichte. Roman
Erscheinungsdatum: 19.11.2018
200 Seiten, 20 x 12 cm
Klappenbroschur
ISBN 978-99959-43-18-9
17,95 €
Jette_Titel_web
Margret Steckel:
Jette, Jakob und die andern. Novelle

Am Vorabend des Zweiten Weltkriegs verleben die Geschwister Jette und Jakob eine wohlbehütete und unbeschwerte Kindheit auf dem elterlichen Gutshof. Doch nach und nach wird das bukolische Idyll von den Vorboten der nahenden Katastrophe überschattet.

Margret Steckel
Jette, Jakob und die andern. Novelle
Erscheinungsdatum: 07.11.2017
160 Seiten, 20 x 12 cm
Gebunden mit Schutzumschlag, farbiger Vor- und Nachsatz, mit Lesebändchen
ISBN 978-99959-43-13-4
17,95 €
Fuchs_Titel_Web mit BATTY
Georges Hausemer:
Fuchs im Aufzug. Erzählungen

Es war nur eine Frage der Zeit, bis die Spitze eines buschigen Schwanzes durch die Schiebetür huschen würde, gerade noch rechtzeitig, um nicht geschnappt zu werden. Ja, gewiss, irgendwann würde der schlaue Kerl es schon schaffen. Wenn nicht über die Treppe, dann im Aufzug. Völlig geräuschlos, dank seiner sanften Pfoten, der weichen Trittballen und der nicht allzu gut ausgebildeten Krallen, die denen eines kleinen Hundes ähnelten. Keinen Laut würde der Allesfresser von sich geben, sondern einfach abwarten, bis die Nummer der entsprechenden Etage aufleuchtete.

Georges Hausemer
Fuchs im Aufzug. Erzählungen
Erscheinungsdatum: 17.01.2017
208 Seiten, 20 x 12 cm
Gebunden mit Schutzumschlag, farbiger Vor- und Nachsatz, mit Lesebändchen
ISBN 978-99959-43-10-3
18,95 €
web-ins-licht-sehen-cover
Margret Steckel:
Ins Licht sehen. Erzählungen

Ein Spaziergang in die Vergangenheit, ein Besuch in der verlorenen Heimat, eine verschenkte Gelegenheit zum Glück. In den dreizehn Erzählungen dieses Bandes erweist Servais-Preisträgerin Margret Steckel sich als feinfühlige Meisterin der leisen, nuancierten Töne. In ihrer unvergleichlich kunstvollen Sprache schildert sie große persönliche Dramen und kleine zwischenmenschliche Schicksalsschläge, ohne je ins Melodramatische abzugleiten. Denn selbst in Momenten voller Tristesse schwingt der Hauch eines leisen, belustigten Lächelns mit.

Margret Steckel
Ins Licht sehen. Erzählungen
Erscheinungsdatum: 15.11.2016
168 Seiten, 20 x 12 cm
Gebunden mit Schutzumschlag
ISBN 978-99959-43-09-7
18,95 €
Rost Cover
Guy Helminger:
Rost. Stories

Von harten Kerlen und finsteren Typen, von sonderbaren Spinnern und versponnenen Einzelgängern handeln die sechzehn Stories in diesem Buch. All die abgründigen, bisweilen gar dämonisch anmutenden Protagonisten in Guy Helmingers verstörend-faszinierendem Erzähluniversum verbindet, dass man ihnen lieber nicht im Mondschein begegnen möchte – und manchen nicht einmal bei Tageslicht.

Guy Helminger
Rost. Stories
Erscheinungsdatum: 25.05.2016
184 Seiten, 20 x 12 cm
Gebunden mit Schutzumschlag
ISBN 978-99959-43-07-3
18,95 €
Cover für bei Buch
Guy Helminger:
Venezuela. Drei Stücke

»Ich weiß nie, wohin mich eine Story führt. Manchmal lasse ich jemanden eine Katze schlachten und denke, gut, jetzt zu jemand anderem. Und dann merke ich, wie diese Figur heult. Hat noch das Messer in der Hand, die tote Katze vor ihm, und er heult. Was soll ich da machen?«

Guy Helminger
Venezuela. Drei Stücke
Erscheinungsdatum: 20.11.2015
208 Seiten, 20 x 12 cm
Klappenbroschur
ISBN 978-99959-43-04-2
17,95 €
Web_Hoppe_Titel (3)
Felicitas Hoppe:
Vu Wëlwerwolz op Kalkutta

Wéi dacks kënnt et vir, datt Lëtzebuerg mat senger Geschicht, senge Soen a Legenden an och nach e Grappvoll Lëtzebuerger mat hire Suergen an Dreem am Mëttelpunkt vun engem Wierk aus der Fieder vun engem bedeitenden auslännesche Schrëftsteller – an dësem Fall: enger Schrëftstellerin – stinn?

Abee, am Roman „Vu Wëlwerwolz op Kalkutta“ vum Felicitas Hoppe (1960 gebuer, Georg-Büchner-Präis 2012) ass dat de Fall.

Felicitas Hoppe
Vu Wëlwerwolz op Kalkutta
Aus dem Däitschen iwwersat vum Georges Hausemer
Erscheinungsdatum: 11.11.2014
208 Säiten, 20 x 12 cm
Gebonne mat Schutzëmschlag
ISBN 978-99959-751-8-0
19,95 €
Web_Drei Worte_Titel
Margret Steckel:
Drei Worte hin und her

Ein Mann, eine Frau und eine große Liebe, die nicht sein darf. In ihrer unverkennbaren, poetischen und feinfühligen Sprache erzählt Margret Steckel voller Empathie eine Geschichte von zwei Menschen, die in ein Dilemma geraten, dessen Ausweg nur im Verzicht bestehen kann.

Margret Steckel
Drei Worte hin und her
Erscheinungsdatum: 24.06.2014
272 Seiten, 20 x 12 cm
Gebunden mit Schutzumschlag
ISBN 978-99959-751-7-3
22,95 €
Web_Suppenfisch_Titel_72dpi (3)
Georges Hausemer:
Der Suppenfisch

Alter und Tod, Verlust und Vergänglichkeit – ausgelöst durch das Sterben seines Vaters, setzt sich Georges Hausemer in seinem neuen Roman mit den letzten Dingen auseinander, die irgendwann jeden angehen.

Georges Hausemer
Der Suppenfisch
Erscheinungsdatum: 18.04.2014
144 Seiten, 12 x 20 cm
Gebunden mit Schutzumschlag
ISBN 978-99959-751-6-6
17,95 €
cover-restaurantgeschichten
Susanne Jaspers:
Dann drehe ich mich um und gehe. Restaurantgeschichten

In ihren vierzehn Restaurantgeschichten erweist sich Susanne Jaspers einmal mehr als spitzzüngige Erzählerin, die den kleinen und auch weniger kleinen menschlichen Schwächen an Tischen und Tellern dennoch stets mit Empathie begegnet.

Susanne Jaspers
Dann drehe ich mich um und gehe. Restaurantgeschichten
Erscheinungsdatum: 21.03.2013
160 Seiten, 12 x 20 cm
Gebunden mit Schutzumschlag
ISBN 978-99959-751-3-5
17,95 €
cover-luxemburger-tagebuch
Eva Braun:
Das Luxemburger Tagebuch

In ihren unlängst aufgetauchten und nun erstmals veröffentlichten Tagebuchaufzeichnungen aus dem Monat Juli 1942 wirft Hitlers langjährige Geliebte einen sehr persönlichen Blick auf Luxemburg und die Luxemburger während des Zweiten Weltkriegs.

Eva Braun
Das Luxemburger Tagebuch
Erscheinungsdatum: 10.10.2013
120 Seiten, 12 x 20 cm
Gebunden mit Schutzumschlag
ISBN 978-99959-751-4-2
16,95 €