Venedig_COVER_Druck 2
Georges Hausemer & Susanne Jaspers
Wir sehen uns in Venedig. Mein Tumor und ich, ich und mein Tumor, 33 Tage Intensivstation, ein paar davor und viel zu wenige danach
272 Seiten, 20 x 12 cm
Gebunden mit Schutzumschlag, farbiger Vor- und Nachsatz, mit Lesebändchen
ISBN 978-99959-43-20-2
20,00 €
Im Buchhandel oder direkt bei capybarabooks (zzgl. Versandkosten) erhältlich:
contact@capybarabooks.com

Über das Leben, den Tod und das, was bleibt

Nach seiner neuerlichen Krebsdiagnose beschloss Georges Hausemer im April 2016, in einem Blog über die Erkrankung zu berichten. Unter dem Titel »Mein Tumor und ich«, den er nach einigen Monaten in »Ich und mein Tumor« änderte, weil er fand, dass der Tumor nicht das Recht hätte, an erster Stelle zu stehen, beschrieb er bis wenige Wochen vor seinem Tod im August 2018 sein Leben mit der Krankheit.
Da Georges Hausemer seine Geschichte nicht mehr selbst zu Ende erzählen konnte, hat seine Ehefrau Susanne Jaspers den Part übernommen, die Zeit nach dem letzten Blogeintrag zu dokumentieren. Eine von Angst und Hoffnung, Enttäuschung und Zuversicht, von Intensiv- und innerer Station geprägte Zeit. Was bleibt, ist unendlich tiefe Trauer über den Verlust – und die Hoffnung auf ein Wiedersehen, vielleicht irgendwann in Venedig.

Über den Autor

Georges Hausemer, 1957 in Differdingen geboren, lebte als Autor, Reiseschriftsteller, Übersetzer und Zeichner in Luxemburg, einem kleinen Dorf in der Nordeifel und im baskischen San Sebastián. 2017 wurde er mit dem Prix Batty Weber, Luxemburgs wichtigstem Literaturpreis, für sein Gesamtwerk ausgezeichnet. Georges Hausemer starb im August 2018 im Alter von 61 Jahren. Zuletzt erschienen von ihm: »Der Schüttler von Isfahan. Karawansereien« (2016), »Fuchs im Aufzug. Erzählungen« (2017), »Bushäuschen in Georgien. Texte und Fotos« (2017) sowie der Roman »Kleine luxemburgische Literaturgeschichte« (posthum, 2018).

Susanne Jaspers, 1970 in Aachen geboren, ist Verlegerin, Reisebuchautorin und Schriftstellerin. Sie pendelt zwischen Luxemburg, der Nordeifel und Nordspanien. Bis zu seinem Tod war sie mit dem Schriftsteller Georges Hausemer verheiratet. Veröffentlichungen (Auswahl): »Trio mit Ziege. Kriminalroman« (2009), »Der Duschenkrieg. Eine transsibirische Reise« (2010), »ALLES ÜBER LUXEMBURG« (7. Auflage 2019), »Dann drehe ich mich um und gehe. Restaurantgeschichten« (2014) sowie »Mit Jean-Claude auf der Hühnerstange. Kuriose Orte in Luxemburg« (2018).

Gemeinsam haben Georges Hausemer und Susanne Jaspers die Reisebücher »Donostia/San Sebastián. Die glücklichste Stadt der Welt« (3. Auflage 2019) und »Luxemburg. Das einzigartigste Großherzogtum der Welt« (2017) veröffentlicht.