cover-luxemburger-tagebuch
Eva Braun
Das Luxemburger Tagebuch
120 Seiten, 12 x 20 cm
Gebunden mit Schutzumschlag
ISBN 978-99959-751-4-2
16,95 €
Im Buchhandel oder direkt bei capybarabooks (zzgl. Versandkosten) erhältlich:
contact@capybarabooks.com

Bislang unbekannte Reisenotizen der Geliebten Adolf Hitlers aus dem Großherzogtum

Während der Führer mit dem Vormarsch der deutschen Truppen an der Ostfront beschäftigt ist, verbringt Eva Braun auf Empfehlung Albert Speers ein paar erholsame Tage in »Lützelburg«. Bei dieser Gelegenheit lernt die langjährige Geliebte Adolf Hitlers nicht nur Mercier-Champagner, Mousel-Bier und »Judd mat Gaardeboune« kennen und schätzen.Neben der Hauptstadt entdeckt die Touristin aus dem Deutschen Reich auch Esch/Alzig, Bad Mondorf und Echternach und begegnet etlichen Luxemburger Prominenten jener Zeit. Nur Großherzogin Charlotte bekommt sie, trotz ihres inniglichen Wunsches, aus den bekannten Gründen nicht zu Gesicht.

In ihren unlängst aufgetauchten und nun erstmals veröffentlichten Aufzeichnungen jener Tage im Juli 1942 wirft Eva Braun einen sehr persönlichen Blick auf Luxemburg und die Luxemburger während des Zweiten Weltkriegs.

 

 

Pressestimmen

»Geschichtsunterricht auf ganz hohem Niveau. … ein hintersinniger – und zudem gelungener – Versuch, ein dunkles Kapitel der Landesgeschichte mit einer lachenden Träne im Knopfloch zu begreifen.«
aus-erlesen.de

»Buch der Woche!«
Luxemburger Wort

»Führers Dummchen:  … Nicht nur ihr Alter, sondern auch ihre verkürzte Schullaufbahn dürften der Grund für den kindischen, zum Teil mundartlichen Stil sein, in dem die wenigen Seiten aus Eva Brauns Tagebuch verfasst sind.«
Lëtzebuerger Land

»Ein unterhaltsames Buch, im dem ein Teil der luxemburgischen Historie mit Schelmenblick aufs Korn genommen wird.«
Livres

»Ihre Abenteuer in unserem Land sind selbst nach 71 Jahren noch immer eine höchst zweifelhafte Reklame.«
Tageblatt